Wie geht's

Tipps für Schulen & Unternehmen:
Wie finde ich meinen idealen Partner?

Die Entwicklung einer Lernpartnerschaft lässt sich in 4 Phasen einteilen.

Anbahnung

  1. Schulen bzw. Unternehmen nehmen Kontakt mit dem Kompetenzzentrum auf.
  2. Das Kompetenzzentrum fragt im Rahmen eines Profilings Wünsche, Interessen und Bedarfe ab.
  3. Die Mitarbeiter des Kompetenzzentrums machen Vorschläge bezgl. eines möglichen Partners.
  4. Die interessierte Schule bzw. das interessierte Unternehmen prüft intern die Partnervorschläge.
  5. Wird ein Vorschlag bestätigt, nimmt das Kompetenzzentrum offiziell Kontakt zu dem potentiellen Partner auf.

Formierung

  1. Das Kompetenzzentrum organisiert ein moderiertes Gespräch zwischen beiden Partner - entweder im Unternehmen, in der Schule oder in den Räumen des Kompetenzzentrums.
  2. In diesem oder einem zweiten Gespräch werden Ziele und Zielvereinbarungen verbindlich erarbeitet und festgehalten.
  3. Das Kompetenzzentrum entwirft eine Kooperationsvereinbarung und schickt diese zwecks Autorisierung/Änderungen/Ergänzungen beiden Partnern zu.
  4. An Hand der weiteren Wünsche entsteht eine Schlussvereinbarung.

Durchführung

  1. Die Kooperationsvereinbarung wird öffentlichkeitswirksam unterzeichnet.
  2. Die vereinbarten Projekte werden ein Jahr lang durchgeführt.

Weiterentwicklung

  1. Nach einem Jahr wird die Kooperationsvereinbarung evaluiert - auf Wunsch der beiden Partner - und entsprechend angepasst.
  2. Das Kompetenzzentrum steht in der gesamten Phase für Fragen, Ideen, Anregungen und in Konfliktfällen immer kostenfrei zur Verfügung.

Ein gemeinsames Angebot von: